Nu(h)r einmal geirrt

Visits 2136

Dieter Nuhr hat noch im November 2022 stolz von sich behauptet, dass er sich aus logischen Überlegungen habe „impfen“ lassen. Sein Risiko an Corona zu sterben sei nämlich somit geringer als ohne „Impfung“. Seiner Auffassung zufolge sei Corona ein Intelligenztest, den 20% der Bevölkerung (also die Ungeimpften) nicht bestanden hätten.[1] Das klingt auf den ersten Blick logisch, vor allem für Menschen, die durch Dauer-„Impf“-Werbung beeinträchtigt sind. Wir gehen einmal davon aus, dass Dieter Nuhr hier korrekt das Risiko auf seine Altersgruppe berechnet hat. Das Problem seiner Logik ist, dass er offenbar automatisch voraussetzt, dass das Risiko der sogenannten „Impfung“ bei Null liegt. Das ist nun genau die Botschaft der Dauerberieselung der Mainstreammedien (korrekt gesagt: das war die Botschaft der Mainstreammedien, man wundert sich jetzt allerdings, warum plötzlich sogar von Todesopfern der sicheren „Impfung“ die Rede ist, wo all dies doch noch bis vor kurzem als eine unwissenschaftliche Verschwörungstheorie galt, die nur von esoterischen und rechtsextremen Spinnern vertreten wird).[2] Da Dieter Nuhr aber weder sagen kann, wie hoch das allgemeine noch das spezifische Risiko von kurzzeitigen, mittel- und langfristigen Nebenwirkungen ist, handelt es sich um einen klassischen Fall von Pseudologik.

Es ist wirklich überraschend, dass sogar ein so kritischer und unkonventioneller Geist wie Dieter Nuhr, der auch nicht davor zurückschreckt den Islam, die Klimaretter und sogar Greta Thunberg zu kritisieren, auf einen so offensichtlichen Unsinn hereinfällt und hier völlig unreflektiert Pharma-Propaganda verbreitet. Somit erscheint es nachvollziehbar, dass einige Zeitgenossen die Auffassung vertreten, Nuhr führe hier lediglich einen Auftrag des ZDF aus. Wie dem auch sei, in Anbetracht der Leistungen dieses Künstlers wollen wir das Gemeinsame über das Trennende stellen und folgendes festhalten: Wir stimmen mit Herrn Nuhr vollinhaltlich darin überein, dass es sich bei Corona und der „Impfung“ um einen Intelligenztest handelt, wir unterscheiden uns nur dahingehend, wer diesen bestanden hat.

Referenzen:

  1. Wir sind’s Nuhr vom 7. November 2022 (Intro)[]
  2. Hirnschädigung nach Impfung – Wie Hinterbliebene um Aufklärung kämpfen | Umschau | MDR[]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert